Geh zur Artikelliste
05/10/21E-Sport

Storys über FORMATION: Campion

Teilen:

Etwas an VALORANT hat Chris Dang (20) aus der Bay Area in Kalifornien schon immer fasziniert.

„VALORANT ist ein Mix aus allen FPS-Spielen, wo du viele Leute aus vielen anderen wettkampforientierten FPS-Spielen antriffst,“ erklärt Dang.

Allein dieser Umstand zog Dang an. Er streifte seine Vorliebe für PUG (Pick Up Games) auf ESEA und FACEIT (zwei E-Sport-Wettbewerbsplattformen) ab und machte sich auf, VALORANT zu erobern. Im Akt II von VALORANT schaffte er es schließlich bis auf Platz 5 der NA-Bestenliste.

„Dank VALORANT wollte ich etwas erreichen. Bis dahin war ich nie wirklich interessiert an solchen Sachen. Ich habe nicht daran gedacht, es in einem Spiel zum Profi zu schaffen, und etwas zu tun, was ich liebte. VALORANT hat diesen Wunsch erst in mir geweckt,“ beschreibt Campion. „Es hat mir gezeigt, wie weit ich es bringen kann, wenn ich etwas Zeit investiere und mich richtig darauf konzentriere.“

Campion sagt, dass er VALORANT seit der geschlossenen Beta fast jeden Tag spielt. Obwohl er zuerst nur Unsterblich 2 erreichte, schafft er es seit der offiziellen Veröffentlichung regelmäßig bis auf Radiant.

In der Beta probierte Dang das erste Mal die tödliche Jett-und-Operator-Kombination aus. In CS:GO spielte er nie die AWP, aber ihm gefiel das Entry-Spiel. Jetts offensiver Spielstil war daher wie geschaffen für ihn.

Der Stil half Campion dabei, sich an die Spitze der Bestenlisten zu kämpfen, und die Aufmerksamkeit von anderen Stufe-2-Teams in VALORANT auf sich zu ziehen.

„Psalm fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, probeweise bei einem seiner früheren Teams mitzumachen. Ich habe es nicht geschafft, aber von da an bildeten er und ich immer wieder ein Team,“ erinnert sich Campion. „Jetzt bin ich schon ein paar Wochen bei Squirtle Squad.“

Campion nutzt die Bestenliste jetzt zum Üben und Verfeinern seiner Mechaniken und konzentriert sich darauf, sein Team an die Spitze zu bringen.

„Ich habe vor, einfach weiter zu spielen und so gut zu werden, wie ich nur kann,“ sagt er.

Folge Chris „Campion“ Dangs Formation auf Twitter und Twitch.

jett-banner.png

Fragen und Antworten mit CAMPION

Warum hast du „Campion“ als deinen Namen gewählt?

Den Namen habe ich von einer TV-Show, Raised by Wolves. Ich schaute nach, was der Name bedeutet, und fand heraus, das es das Wort für „Champion“ in einigen anderen Sprachen ist. Ich fand das cool.

Worauf muss man sich bei einem Spiel gegen Campion einstellen?

Ich bin ein sehr aggressiver Spieler. Ich gehe gern richtig auf Tuchfühlung und versuche, Abschüsse zu holen.

Hast du irgendwelche Rituale vor großen Matches?

Ich spiele häufig Deathmatch. Ich esse dann nichts „Schweres“ und ich trinke viel Wasser.

Jemand anderes wählt Jett. Wen nimmst du stattdessen?

Einen der anderen Duellanten oder einen der Initiatoren.

Lieblingskombo für Waffe und Skins?

Abgesehen von der Operator? Vandal – Prime.

Lieblingskarte?

Das wäre definitiv Haven.

Was würdest du dieses Jahr gern in VALORANT erleben?

Ich finde die Herangehensweise von VALORANT an das Spiel richtig klasse. Wenn sie einfach so weitermachen, bin ich schon zufrieden. Ich liebe es, wie sie ständig die Meta ändern. Die neuen Agenten hauen ordentlich rein und verändern die Meta schlagartig, je nachdem, wie man sie spielt.

Abgesehen davon hätte ich gern mehr Karten. Eine neue Karte ist gerade erst erschienen, aber wir mussten ganz schön lange dafür warten. Mir gefällt [Breeze] richtig gut und ich spiele viel auf ihr. Es ist zwar noch nicht meine Lieblingskarte, aber sie könnte es durchaus mal werden.

0