Geh zur Artikelliste
09/15/20

VALORANT Patchnotes 1.08

Nachdem der letzte Patch so umfassend war, fällt dieser hier etwas magerer aus. Raze-Mains sollten sich mit den Änderungen vertraut machen, die wir am Sprengstoffpack vorgenommen haben, Fans der Guardian wird es freuen, dass wir sie stärker gemacht haben, und es wird schon bald weniger wahrscheinlich, innerhalb einer Warteschlange mehrmals auf derselben Karte zu landen.

Im Folgenden erklärt Orcane, wie diese Änderungen sich auf das Spiel als Ganzes auswirken:

Dieser Patch bringt nicht ganz so viele Veränderungen mit sich wie der letzte, aber wir möchten uns in Ruhe damit auseinandersetzen, wie diese das Spiel beeinflussen. Es sind bereits Änderungen in der Meta zu beobachten: Sage und Killjoy werden nicht mehr ganz so häufig gespielt, Breach und Viper werden immer gefragter und die Vandal ist nun verlässlicher (vor allem über kurze Entfernungen).

Während wir abwarten, wie sich diese wesentlichen Änderungen an den Agenten weiterhin auswirken, haben wir uns einem dringlicheren Problem zugewandt: der Operator. Uns ist bekannt, dass es sehr überwältigend sein kann, dieser Waffe im Kampf gegenüberzustehen. Viele Spieler geben jegliche Hoffnung auf, wenn sie damit angegriffen werden. Auch wir sind der Meinung, dass die Operator möglicherweise zu stark über Sieg oder Niederlage entscheidet. Deshalb probieren wir derzeit eine Reihe von Änderungen aus, die dieses Problem beheben sollen.

Die Operator ist ein wichtiger Teil des Spiels und wir wollen sicherstellen, dass wir die richtige Entscheidung treffen. Wir werden diese Änderungen noch etwas länger intern testen, damit wir ihnen den letzten Schliff verpassen können.

– Max „Orcane“ Grossman, Lead Agent Designer

Patch_Notes_Highlights_10.8_DE_FIX.png


AGENTEN-UPDATES

raze-banner.png

RAZE

Sprengstoffpack

  • Der durch die erste Explosion verursachte Schaden wurde auf 15 mit einem inneren Radius von 0,2 m verringert. Der verursachte Mindestschaden liegt nun bei 5.
  • Sobald die Ladung gelandet ist, wird sie nach 0,5 Sekunden scharf, was ihren maximalen Schaden auf 50 erhöht.
  • Wird auf das Sprengstoffpack geschossen, explodiert es und verursacht die aktuelle Menge an Schaden.
  • Verbündeten fügt die Ladung keinen Schaden mehr zu.

Razes Sprengstoffpack hat bisher ordentlich Schaden ausgeteilt und Gegnern dabei kaum Raum für Konter gelassen. Diese Änderung sollte es klar erkenntlich machen, wann der durch das Sprengstoffpack verursachte Schaden eine Gefahr darstellt, ohne es weniger nützlich für Spieler zu machen, die allmählich den Dreh dafür raushaben. Das Sprengstoffpack geht ab sofort nicht mehr kaputt, wenn es beschossen wird, und verursacht trotzdem Schaden. Ist ein Spieler zu nah an ihm dran, ist also immer noch Vorsicht geboten.

WAFFEN-UPDATES

Verstärkung: Guardian

  • Preis verringert: 2.500 >>> 2.400
  • Feuerrate verbessert: 4,75 >>> 5,25 RPS (Geschosse pro Sekunde)
  • Die Waffen-Erholungszeit beträgt nun 0,2925 nach 3 Kugeln (vorher 0,35 nach 3 Kugeln).
    • Unserer Meinung nach kann es die Guardian nicht direkt mit der Phantom oder der Vandal aufnehmen – das soll sie auch nicht. Allerdings wäre es schön, wenn Spieler sie für den neuen Preis gern ausprobieren wollen würden, sich ihr Kauf unter bestimmten Umständen oder auf bestimmten Karten lohnen könnte und Spieler durch sie nicht einen ganz so großen Nachteil erleiden würden, wenn sie aus nächster Nähe angegriffen werden.

ÄNDERUNGEN AN DER KARTENZUTEILUNG

Es ist soweit! Bisher entschied der Zufall darüber, auf welcher der verfügbaren Karten ein Spieler landet. Ab sofort wird Spielern „pseudozufällig“ eine Karte zugewiesen. Sagen wir, du hast gerade erst auf Haven gespielt. In dem Fall sorgt das Matchmaking dafür, dass du im nächsten Spiel höchstwahrscheinlich nicht noch mal auf Haven landest.

  • Die Matchmaking-Warteschlangen für alle Modi wurden angepasst und erfassen nun, auf welchen Karten zuletzt gespielt wurde. Dabei wird nicht zwischen einzelnen Modi unterschieden. Dies bewirkt Folgendes:
    • Die Wahrscheinlichkeit, auf einer Karte zu landen, auf der du schon länger nicht mehr gespielt hast, ist höher.
    • Die Wahrscheinlichkeit, dass du in mehreren Spielen in Folge auf derselben Karte landest, ist wesentlich geringer.

ALLGEMEINE VERBESSERUNGEN

  • Beobachter, die einen geblendeten Spieler beobachten, sehen nun einen Timer statt eines verschleierten Bildschirms.
    • Wer sich unbedingt weiterhin quälen will, kann die Blendung für Zuschauer in den Optionen erneut aktivieren.
  • Die Leistung der Minikarte wurde verbessert.
  • Der Sortiervorgang im Fenster „Sozial“ pausiert nun, sobald man die Maus über das Fenster hält oder mit ihm interagiert.
  • Der Text im „Alle Ränge“-Fenster auf der Verlauf-Seite wurde überarbeitet und widerspricht nun nicht mehr den Nachspielzeitregeln im gewerteten Modus.

FEHLERBEHEBUNGEN

  • Ein Problem mit den Grafikeffekten von Classic – Prime wurde behoben.
    • Aufgrund eines Fehlers wurden die falschen Leuchtspuren, Sound- und Grafikeffekte für Prime-Upgrades bestimmter Stufen (2–4) abgespielt.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem eine „Wird noch verarbeitet“-Meldung auf dem Spielende-Bildschirm angezeigt wurde und bei dem das betroffene Match anschließend nicht auf der Verlauf-Seite zu sehen war.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem in Eigenes-Spiel-Lobbys der Warnhinweis „Großes Ungleichgewicht der Fähigkeiten“ angezeigt wurde.